Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Knapp, Knapp, Josef: Brüder
Josef: * 1921-02-099.2.1921 St. Lorenzen im Pustertal/Südtirol (San Lorenzo di Sebato/I), † 2014-02-044.2.2014 St. Lorenzen im Pustertal. Priester und Kirchenmusiker. Sohn von Peter K. (1897–1975), Kapellmeister, Sänger und Chordirigent in St. Lorenzen. J. K. studierte Theologie in Brixen, wo er 1944 zum Priester geweiht wurde. Während dieser Zeit musikalische Studien bei Andreas Alfons Maister (Höllwarth), P. Goller, Alfons Frontull, Angelo Alverà, J. Gasser, später auch bei Oswald Jaeggi. 1944–50 Kooperator und Stadtpfarrchordirektor in Bruneck, 1950–54 Kirchenmusikstudium am Konservatorium in Bozen. 1955–89 lehrte K. Kirchenmusik an der Philosophisch-theologischen Hsch. in Brixen, wo er 1950–74 Musiklehrer am Vinzentinum und 1974–90 Domkapellmeister (Einführung der Domkonzerte) war. Lehrer (1953–90) und Leiter (1975–88) der Kirchenmusikschule der Diözese Brixen, Mitglied (ab 1953) und Vorsitzender (1958–80) der Diözesankommission für Kirchenmusik und ab 1956 Diözesanpräses des Allgemeinen Cäcilienverbandes. Mitarbeit am Kirchengesangbuch Gotteslob. 1988 zum Domchorvikar ernannt. K. war der letzte Brixener Domkapellmeister, der dem geistlichen Stand entstammte. Schüler: H. Paulmichl, Clara Sattler, Hubert Hopfgartner. Freundschaft verband K. mit H. Kronsteiner.
Ehrungen
Orlando-di-Lasso-Medaille des Allgemeinen Cäcilienverbandes 1973; Verdienstkreuz des Landes Tirol 1979.
Werke
Kirchenmusik (Freinadametz-Messe UA 2005).


Ernst: * 30.12.1935 St. Lorenzen im Pustertal, † 14.4.2016 Meran (Merano/I, begr. St. Lorenzen im Pustertal). Priester und Kirchenmusiker. Theologische Studien in Brixen, Kirchenmusikstudium in Regensburg/D und bei Hans Barth in München. Wirkte als Organist und Kirchenchorleiter (u. a. in München), Gründer von mehreren Volkssinggruppen, Forschungen und Publikationen zur Kirchenmusik Südtirols.


Schriften
Südtiroler Kirchenmusikkomponisten 1974; Kirchenmusik Südtirols 1993; Ignaz Mitterer 1996; Kirchenmusik Südtirols. Ergänzungsbd. 1997; Die Kpm. u. Organisten am Dom zu Brixen 2007.
Literatur
E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993; E. Knapp, Die Kpm. u. Organisten am Dom zu Brixen 2007; K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 3 (2008); J. K., Erinnerungen (www.vinzentinum.it/documents/1392733813.pdf, 5/2014); W. Niederbacher in SK 61/1 (2014); SK 37 (1990), 177; www.vinzentinum.it/news.phtml?id=286 (5/2014); https://trauer.bz (4/2024); www.bz-bx.net (4/2024).

Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
16.4.2024
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Knapp, Brüder“, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 16.4.2024, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d4e4
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d4e4
GND
Knapp, Josef: 1038115698
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Knapp, Ernst: 133759083
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag