Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Patzak, Patzak, Julius: Ehepaar
Julius: * 1898-04-099.4.1898 Wien1974-01-2626.1.1974 Rottach-Egern/D. Sänger (lyrischer Tenor). Sohn eines Lehrers, studierte bei E. v. Mandyczewski und Fr. Schmidt Kontrapunkt sowie Komposition und bei G. Adler Musikwissenschaft. War zunächst als Opern- und Operettenkapellmeister tätig, u. a. an der Wiener Urania; auch Mitglied des Wiener Schubertbundes. Als Sänger Autodidakt, debütierte er 1926 in Reichenberg. 1927 sang er in Brünn und 1928–45 an der Bayerischen Staatsoper in München. 1946–59 an der Wiener Staatsoper, entwickelte er sich hier zum hervorragenden Mozart-Interpreten; daneben auch als Konzertsänger sehr errfolgreich. Zahlreiche Schallplattenaufnahmen (Duette mit E. Kunz, E. Ott) und Gastspiele in ganz Europa, 1947 Mitwirkung bei der UA von G. v. Einems Oper Dantons Tod im Rahmen der Salzburger Festspiele. 1948–61 lehrte P. an der Wiener MAkad., danach bis 1966 am Salzburger Mozarteum. Ab 1952 wirkte P. auch wieder als Dirigent (u. a. Wiener Symphoniker, Münchener Philharmoniker).
Ehrungen
Bayerischer Kammersänger 1934; Dt. Kammersänger 1939; Österr. Kammersänger 1949; Lotte-Lehmann-Medaille 1950; Ehrenmedaille der Stadt Wien 1958; Mozart-Medaille der Wr. Mozartgemeinde 1958; Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausges. 1958; Ehrenmitglied des Musikvereines f. Steiermark 1958; Österr. Ehrenkreuz f. Kunst u. Wissenschaft 1959.
Schriften
Aufsätze in der ÖMZ u. im Wr. Figaro (v. a. über Mozart-Interpretationen).

Seine erste Frau Hedwig (Hedy) Steiner (P.-Steiner): * ca. 1890/99 (Ort?), † 14.2.1930 München. Sängerin. Trat an den Theatern von Reichenberg (1926/27) und Brünn (1927/28) auf und war seit 1928 (1929?) mit J. P. verheiratet. Die Tochter aus dieser Ehe, Eva Maria, heiratete 1950 (geschieden 1958) als dessen zweite Frau den Schauspieler Peter Viktor Rolf Pasetti (* 8.7.1916 München, † 23.5.1996 Dießen/D). Nach H. St.s Tod ehelichte J. P. in zweiter Ehe (1931) Maria, eine Tochter von R. Walter.


Literatur
NGroveD 19 (2001); NDB 20 (2001) [P., Pasetti]; MGG 16 (1979); DBEM 2003; Czeike 4 (1995); K-R 1997 u. 2002; Kosch 3 (1992); [Kat.] 100 Jahre Wr. Oper 1969, 216; E. Werba in ÖMZ 3/4 (1948), 13/3 (1958), 23/4 (1968), 28/7–8 (1973), 29/2 (1974); R. Pfluger in ÖMZ 29/3 (1974); ÖMZ 13/5 (1958), 233 u. 18/6 (1963), 308; Ackerl/Weissensteiner 1992; Riemann 1961 u. 1975; Kürschner 1954; F-A 1936 u. 2 (1978); Hauenstein 1979; Dt. BühnenJb 42 (1931), 104; Ulrich 1997 [P., Pasetti, Steiner, Walter]; Slg. Moißl.

Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Patzak, Ehepaar‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001dc73
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Künstler im Rundfunk 1 (1933), 131
Julius Patzak am 7.8.1947 in der Garderobe des Salzburger Festspielhauses© Bildarchiv Austria, ÖNB

DOI
10.1553/0x0001dc73
GND
Patzak, Julius: 116060182
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Patzak, Hedwig: 139262733
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag