Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Neugebauer, Neugebauer, true Josef
* 1810 -04-1414.4.1810 Wien, † 1895 -08-088.8.1895 Melk/NÖ. Maler und Komponist. War Privatschüler des Malers Sigmund v. Perger (Großvater von R. Perger) und studierte ab 1831 an der Akad. der bildenden Künste in Wien. 1839 wurde er Zeichenlehrer bei der Familie von Erzhzg. Carl. Nach 1850 unternahm N. Studienreisen, 1855 und 1858 hatte er Ausstellungen in Prag, 1866 wurde er Mitglied der Akad., 1869 des Künstlerhauses. Im Stift Melk, wo N. ab 1884 lebte und sein Atelier hatte, werden auch seine Kompositionen aufbewahrt.
Werke
Portäts; Altarbilder, Historienbilder, Stillleben, Blumenstücke etc.
Literatur
ÖBL 7 (1978); Czeike 4 (1995); Wurzbach 20 (1869).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
06/05/2001
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Neugebauer, Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001db18
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001db18
GND
Neugebauer, Josef: 129096008
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag