Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Stomius Stomius true (gen. Mulinus), Johannes
* --1502 1502 Perlesreut bei Passau/D, 1562 -01-1414.1.1562 Salzburg. Pädagoge, Komponist. Er erhielt früh Musikunterricht und ging nach Salzburg, wo er unter Kardinal Matthäus Lang 1530 eine (hauptsächlich von adeligen Kindern besuchte) Lateinschule errichtete, der er bis zu seinem Tod vorstand. Als Komponist von dreistimmigen, offenbar pädagogisch intendierten Hymnen und Motetten weniger bedeutend, erläutert sein Musiktraktat auch mensuraltheoretische Grundbegriffe, u. a. mit Sätzen von H. Isaac und L. Senfl. St. regte die Odensammlung Harmoniae poeticae (Humanismus) des mit ihm befreundeten P. Hofhaimer an und gab sie 1539 posthum heraus.
Schriften
Prima ad musicen instructio, Augsburg 1537.
Literatur
MGG 12 (1965); NGroveD 24 (2001); K. Weinmann in KmJb 21 (1908); MGÖ 1 (1995); EitnerQ 9 (1903); J. Reutter in W. Salmen (Hg.), [Kgr.-Ber.] Heinrich Isaac u. Paul Hofhaimer im Umfeld von K. Maximilian I. Innsbruck 1992, 1997.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Stomius (gen. Mulinus), Johannes‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACHD-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag