Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Martinengo, Martinengo, Gabriele: Familie
Gabriele: * --ca. 1527 Verona/I, † 1584 -12-1717.12.1584 Verona. Domkapellmeister und Komponist. Besuchte 1536–39 die Scuola degli Accoliti in Verona und bewarb sich 1547 erfolglos um die Kapellmeisterstelle der Accademia Filarmonica in seiner Heimatstadt. Um 1560 war er am Dom zu Zara (Zadar/HR) beschäftigt, 1561–66 Domkapellmeister in Udine/I und danach bis zu seinem Tod in gleicher Eigenschaft in Verona. 1567 bewarb er sich in Nachfolge von J. Vaet erfolglos um die Stelle des Hofkapellmeisters in der Kapelle von Maximilian II. Möglicherweise war er ein Schüler von Adrian Willaert und gehörte dem Kreis um Cyprian de Rore an.
Werke
Madrigale.


Sein Sohn Giulio Cesare: * ca. 1564/68 Verona oder Udine?, † 10.7.1613 Venedig/I. Domkapellmeister und Komponist. Studierte vermutlich an der Scuola degli Accoliti in Verona und ist in den 1590er Jahren als Chorist am dortigen Dom nachweisbar. 1600–09 bekleidete er das Amt eines Domkapellmeisters in Udine und anschließend bis zu seinem Tod als Nachfolger Giovanni Croces jenes des Kapellmeisters zu San Marco in Venedig.


Werke
2 Motetten, Madrigale.
Literatur
NGroveD 15 (2001); MGG 8 (1960) u. 16 (1979); Riemann 1961 u. 1975; EitnerQ 6 (1902); MGÖ 1 (1995).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Martinengo, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]