Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Streckfuß, Streckfuß, true Florentin
* --? (Ort?), † 1715 -10-2828.10.1715 Graz. Glockengießer. Er war Gehilfe von Medardus Reig (* ?, † 24.12.1697 Graz), machte sich dann selbständig und übernahm 1702 das kaiserliche Gusshaus (Glockenguss) vor dem Sacktor in Graz. Seine Septimglocken befinden sich u. a. in Graz (Dom, 1706/10), Leibnitz/St (1712) und Mariazell (1714). Auch die mit 5.390 kg größte historische Glocke der Steiermark in einem Turm des Schlosses Seggau bei Leibnitz stammt aus seiner Werkstatt (1688). Nach seinem Tod führte seine Witwe den Betrieb weiter und vermählte sich dann mit dem kaiserlichen Hof-, Stuck- und Glockengießer Franz Anton Pigneth (* ?, † 18.2.1720). Vermutlich ist F. St. mit seinem Brünner Kollegen Paul St. (?–?) verwandt.
Literatur
A. Weißenbäck/J. Pfundner, Tönendes Erz 1961, 160f u. Abb. 127; StMl 1962–66.
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Streckfuß, Florentin‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e3ae
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e3ae
GND
Streckfuß, Florentin: 1045067431
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag