Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Sironi, Sironi, true Irene
* 1874-12-077.12.1874 (1872?) Mailand (Milano/I), 1961-05-31nach 31.5.1961 Lago di Como/I. Tänzerin. Ausbildung an der Ballettschule der Mailänder Scala. 1891 trat sie zunächst in Mailand auf und ging anschließend auf Tournee durch Italien und Böhmen. 1892 gastierte sie in Wien bei der Internationalen Ausstellung für Musik und Theaterwesen, worauf sie an die Hofoper engagiert wurde. Dort war sie bis 1905 Primaballerina. Ihre Nachfolgerin wurde Cä. Cerri.
Werke
Phantastisches Ballett Die Perle von Iberien [M: J. Hellmesberger jun., Choreographie: J. Hassreiter] 1902.
Literatur
Raab 1994; Schneider 1985; [Kat.] 100 Jahre Wr. Oper 1969, 174; österreich tanzt 2001 [Foto].
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Sironi, Irene‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e294
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e294
GND
Sironi, Irene: 1019648732
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag