Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Reif, Reif, true Paul
* 1910 -03-2323.3.1910 Prag, 1978 -07-077.7.1978 New York/USA. Komponist, Schriftsteller, Musikpädagoge. Galt in Wien als Wunderkind auf der Violine. 1925–29 studierte er an der Wiener MAkad. Komposition, 1929–31 Musikgeschichte an der Sorbonne in Paris. In seiner Wiener Zeit schrieb R. Operetten und Musik für Revuen und Kabaretts. 1938 emigrierte er nach Stockholm, 1939 nach Norwegen und Haiti, 1941 in die USA (Exil). Er lebte in New York und war nach dem Zweiten Weltkrieg (Dienst beim Army Intelligence Service) als Arrangeur und Filmkomponist in Hollywood, beim Radiosender Voice of America sowie als Musiklehrer tätig.
Ehrungen
Auszeichnungen des American Music Center.
Werke
Opern (Mad Hamlet 1965, The Artist 1972); Operetten, Revuen (Straßenmusik 1934); Kantaten, Requiem to War 1963; Orchesterwerke (Loves in My Life); Kammermusik; Chormusik, Lieder, Spirituals.
Literatur
Riemann 1975; Orpheus im Exil 1995; F-A 2 (1978); Kürschner 1954; Biogr. Hb. der dtspr. Emigration 1983; Hb. des dtspr. Exiltheaters 1933–1945, 1999; DBEM 2003; R. Ulrich, Österreicher in Hollywood 2004.
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Reif, Paul‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x00075a92
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x00075a92
GND
Reif, Paul: 139651969
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag