Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Planz, Planz, true Bonaventura
* 1687 -12-077.12.1687 Innsbruck, 1731 -01-2121.1.1731 Innsbruck. Mönch, Organist, Komponist. Nach Eintritt in den Franziskanerorden (Einkleidung 1705) 1719/20 in Feldbach/St, 1721–23 in Graz, 1724 in Katzelsdorf an der Leitha/NÖ tätig. 1726–31 war er Beichtvater, 2. Prediger und Organist in Neulengbach. Wird in zeitgenössischen Akten als „sacerdos, organista et compositor bonus“ beschrieben. Von seinen Kompositionen ist nur ein Requiem erhalten, in homophonem Stil geschrieben und einfachsten Anforderungen genügend.
Werke
Kirchenmusik.
Literatur
F. Grasemann, Die franziskanische Messenkomposition im 17. und 18. Jh., Diss. Wien 1963; F. Grasemann in StMw 27 (1966); MGÖ 2 (1995).
Autor*innen
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Planz, Bonaventura‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001dd43
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001dd43
GND
Planz, Bonaventura: 1041690967
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag