Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Nouvelle Cuisine Big Band
Experimentierfreudige Bigband aus Wien , gegründet Mitte der 1980er Jahre von den beiden Wiener Bandleadern und Komponisten Ch. Cech und Ch. Mühlbacher. Beider Anliegen war, modernen Jazzbigbandsound mit der Kompositionstradition der europäischen Moderne zu vereinen. Gespielt werden (2018) vorwiegend Eigenkompositionen von Chr. Cech und Chr. Mühlbacher, ergänzt durch Stücke von Mitmusikern wie B. Mütter, Martin Ptak oder Werke aus der jungen Kompositionsszene. Weitere Mitmusiker sind u. a. C. Salesny, Christian Kronreif, Romed Hopfgartner, Manfred Balasch, Walter Fend, Martin Ohrwalder, Daniel Riegler, Gerald Pöttinger, Hans-Georg Gutternig, Martin Nitsch, Tibor Kövesdi und Lukas Knöfler. N. C.s nonkonforme, collagenhafte Spielweise vereint eine Vorliebe für kraftvolle, rockbetonte Patterns, polyrhythmische Überlagerungen, ungewöhnliche Taktarten sowie modale, polymodale und freie Tonalität. Die klassische Form wird zu Gunsten von epischen Vortragsweisen aufgegeben, oft kommt es zu harten Brüchen im Spielfluss. 1986 Teilnahme am IGNM Weltmusikfest in Amsterdam. Das Debüt-Album Flambée erschien 1988 und führte ab 1990 zu reger Tourneetätigkeit der Bigband durch Österreich und Teile Europas. 2001 war die N. C. für ein Jahr Stageband des neu eröffneten Porgy & Bess und veranstaltete dort bis 2013 mehrere sog. BigBandEvents. In Kooperation mit privaten Sponsoren wurde im Vorfeld des Mozart Jahres 2006 das Projekt Mozart Revisited umgesetzt. Zum 70. Geburtstag von M. Mantler gestaltete die Band 2013 eine Produktion mit seinen neu adaptierten Hits (The Jazz Composers Update). Im Sommer 2014 spielte N. C. mit der Stadtkapelle Tulln/NÖ auf der Donaubühne Tulln.
Ehrungen
Hans Koller Preis in der Kategorie „CD des Jahres“ 1998 für Ultimate Sentences.
Werke
Alben Flambée 1989, Élephant Terrine 1990, Phrygian Flight 1995, Ultimate Sentences 1998, Live at Porgy & Bess 2002, Mozart Revisited 2005, GDoon 2009; Live-Aufnahme: Michael Mantler – The Jazz Composer’s Orchestra Update (gem. m. M. Mantler, radio.string.quartet.vienna u. a.) 2013. Literatur
Literatur
www.nouvelle-cuisine.at (1/2018); www.treibhaus.at (8/2008); www.musicchannel.cc (8/2008); www.sra.at (1/2018).
Autor*innen
Georg Demcisin
Johanna Kohler
Letzte inhaltliche Änderung
27.4.2018
Empfohlene Zitierweise
Georg Demcisin/Johanna Kohler, Art. „Nouvelle Cuisine Big Band‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 27.4.2018, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x001bd198
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x001bd198
ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag