Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Marx, Marx, true Karl
* 1897 -11-1212.11.1897 München/D, † 1985 -05-088.5.1985 Stuttgart/D. Komponist. Begann in München Naturwissenschaften zu studieren, geriet im Ersten Weltkrieg in Gefangenschaft, erhielt Kompositionsunterricht von Carl Orff und studierte 1920–24 an der Münchner Akad. der Tonkunst (u. a. bei S. v. Hausegger). Ab 1924 war M. dort Lehrer für Solorepetition, ab 1929 für Musiktheorie. 1928 wurde er Leiter des Münchner Bachvereins. 1940–45 unterrichtete M. Komposition und Satzlehre an der MHsch. Graz-Eggenberg (1944 Prof.). Daneben leitete er den Madrigalchor des steirischen Musikschulwerks. Ab 1946 wirkte er an der MHsch. Stuttgart, ab 1955 auch als Vorstand der Abteilung für Schulmusik (1964 Ruhestand). Bedeutender Vertreter der Jugendmusikbewegung.
Ehrungen
Münchner Musikpreis 1932; Mitglied des Dt. Musikrats 1954 u. des Ehrenrats 1977; Bundesverdienstkreuz I. Klasse 1966.
Ehrungen
W: Lieder, Chöre, Kantaten; Orchesterwerke (Konzerte, Divertimenti, Variationen), Kammermusik; Klaviermusik; dt. liturgische Musik.
Literatur
G. Straub et al. (Hg.), K. M. 1983 [mit WV]; MGG 8 (1960); NGroveD 16 (2001); Riemann 1961 u. 1975; StMl 1962–66; F-A 1936 u. 2 (1978).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
14.3.2004
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Marx, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 14.3.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d8d9
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d8d9
GND
Marx, Karl: 118731521
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag