Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Križanić Križanić true (Krisanizh, Crisanius), Juraj (Georgius)
* --1617 Obrh/HR, --1683? Wien. Kroatischer Theologe, Philosoph und Musikschriftsteller. K. hat in Agram, Laibach, Graz (im Ferdinandeum 1635 als „Croata Ozalliensis“erwähnt), Bologna/I und Rom studiert. Als Experte für die Problematik der Ostkirchen war er zweimal (1647 und 1659) in Russland als Missionar tätig (einmal als Papstgesandter, das zweite Mal auf eigene Initiative). Mit einem Zar-Dekret nach Sibirien vertrieben, verblieb K. 16 Jahre in Tobolsk/RUS (1661–76). K. ist höchstwahrscheinlich 1683 während der Belagerung Wiens gestorben. Inspiriert möglicherweise durch seine Bekanntschaft mit A. Kircher, veröffentlichte K. 1656 in Rom den musiktheoretischen Traktat Asserta musicalia mit 20 Thesen über verschiedene Aspekte der Musiktheorie und -geschichte. K. hinterließ weitere Texte über Musik: Nova inventa musica und Tabulae novae, exhibentes musicam (Rom 1657), das Flugblatt Novum instrumentum ad cantus mira facilitate componendos (Rom 1658). K. neigte zur Temperierung, was ihn den anderen zeitgenössischen römischen Autoren näher bringt (J. Caramuel, Pier Francesco Valentini, Girolamo Frescobaldi).
Werke
Asserta musicalia 1656; Nova inventa musica 1657; Tabulae novae, exhibentes musicam 1657; Novum instrumentum ad cantus mira facilitate componendos 1658; ein Kapitel De Musica in seinem Ms. Razgovori ob wladatelstwu (NA 1965 u. 1997 [kroatische Übersetzung]).
Literatur
A. Vidaković, Asserta musicalia (1656). Jurja Križanića i njegovi ostali radovi s područja glazbe [Asserta musicalia von J. K. und seine anderen Werke auf dem Gebiet der Musik] 1965 (engl. 1967); J. Andreis, Music in Croatia 1974, 87–90; I. Golub in IRASM 9 (1978); L. Županović, Centuries of Croatian Music 1 (1984), 162–164; Dizionario enciclopedico universale della musica e dei musicisti 4 (1986); Beiträge v. I. Špralja, M. Steiner u. P. Barbieri in Križanićev doprinos teoriji glazbe 1992; NGroveD 13 (2001).

Autor(en)
Stanislav Tuksar
Empfohlene Zitierweise
Stanislav Tuksar, Art. „Križanić (Krisanizh, Crisanius), Juraj (Georgius)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]