Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Krischke, Krischke, true Otto
* 1886 -04-2222.4.1886 Wilfersdorf/NÖ, † 1949-07-2626.7.1949 Graz. Musikpädagoge, Volksliedforscher, Komponist. Studierte an der Univ. Wien Germanistik und Musikwissenschaft (bei G. Adler) und am Konservatorium der GdM Musiktheorie (bei H. Grädener und M. Graf). 1910 absolvierte er die Lehramtsprüfung. 1913 wurde er Musikdirektor in Knittelfeld (Nachfolger von R. Weis-Ostborn). In den 1930er Jahren bereicherte er das dortige Musikleben mit Opern- und Oratorienaufführungen. Dort begründete und organisierte er 1927 das Steiermärkische Musikfest. Als Chormeister des Knittelfelder Männergesangvereins unternahm K. 1932 eine erfolgreiche Tournee durch Deutschland. In Graz leitete er drei Jahre lang den Studentenchor Gothia. Weiters widmete sich K. seit 1927 der Volksliedforschung und stellte Bearbeitungen her. 1942 erhielt er einen Ruf an die bis 1944/45 bestehende Hsch. für Musikerziehung Graz-Eggenberg (Plan einer Gesamtausgabe der steirischen Volkslieder, die jedoch nicht zustande kam).
Literatur
StMl 1962–66; ÖBL 4 (1969).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Krischke, Otto‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]