Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kreuels, Kreuels, true Hans-Udo
* 1947 -12-011.12.1947 Kevelaer/D. Komponist, Pädagoge. Ausbildung an der MHsch. Detmold/D (u. a. bei Giselher Klebe), ab 1975 an der MHsch. (Klavier bei Dieter Weber und Noel Flores) und an der Univ. Wien (Musikwissenschaft). Zunächst Klavier-Lehrassistent an der MHsch. Detmold, seit 1980 Prof. für Klavier und Kammermusik am Landeskonservatorium Vorarlberg in Feldkirch. Lebt in Sulz/V. Solistisch und als Klavierbegleiter, seit 1981 auch als Musikrezensent tätig. In seinen Kompositionsansätzen von Zwölftontechnik bis zu freien Improvisationsformen versucht er den Hörer klanglich und rhythmisch suggestiv zu erfassen.
Werke
Kammermusik; Liedzyklen (Fünf Lieder nach japanischen Haikus, Lieder der Liebe. [s. Tbsp.]); Chorwerke (Bühne des Lebens f. Männerchor 1986, Chinesische Weisheiten f. gemischten Chor 2001); Skizzenergänzungen zum Londoner Skizzenbuch von W. A. Mozart.
Schriften
Die Winterreise des Wilhelm Müller (und des Franz Schubert). Versuch einer behutsamen, gegenseitigen Distanzierung, in N. Michels (Hg.), [Fs.] Wilhelm Müller 1994; Schumanns Kerner-Lieder 2003; Londoner Skizzenbuch des achtjährigen Wolfgang Mozart. Ein „Plädoyer“ – Spielgut und Quelle 2007.
Tondokumente
TD: Klavier- und Liedschaffen von F. Andergassen (Edition Feldkirch 1999), Londoner Skizzenbuch von W. A. Mozart (2002).
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; www.hans-udo-kreuels.de/index.html (8/2003).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Kreuels, Hans-Udo‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17.8.2003]