Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kirnbauer, Kirnbauer, true Susanne
* 1942 -07-2727.7.1942 Wien. Tänzerin. Studierte an der Ballettschule der Wiener Staatsoper, darüber hinaus bei Nora Kiss, Serge Peretti, Raymond Franchetti, Rosella Hightower und Marika Besobrasova. 1956 in das Ensemble des Wiener Staatsopernballetts aufgenommen, avancierte sie 1967 zur Solotänzerin und war 1972–86 1. Solotänzerin. 1986–96 leitete sie das Ballett der Volksoper Wien. Als vielseitige Tänzerin, die im Laufe ihrer Karriere mehr und mehr an dramatischer Intensität gewann, tanzte K. jenes breitgefächerte Repertoire, das das Staatsopernballett in der Zeit ihres Engagements anbot. Eingerahmt von den großen Ballerinenrollen des romantisch-klassischen Repertoires wie Aurora in W. Orlikowskys Dornröschen (1966), der Titelrolle in Orlikowskys Aschenbrödel (1971), Julia in John Crankos Romeo und Julia (1976) sowie der Titelrolle in Giselle (1980) tanzte K. „Wiener Rollen“ wie Pepi Swoboda in E. Hankas Hotel Sacher (1967), tänzerische Bravourpartien wie die Ballerina in Harald Landers Etüden (1968), neoklassische Rollen in George Balanchines Liebeslieder Walzer (1977) und La Valse (1978) sowie die klassische Moderne von Hans v. Manen (etwa Grand Trio, 1979). Dramatische Höhepunkte ihrer Karriere waren die Partie der Hagar in Antony Tudors Pillar of Fire (1969) sowie das Mädchen in A. v. Milloss' Der wunderbare Mandarin (1971). Für die Volksoper kreierte sie u. a. Arthur Schnitzler und sein „Reigen“ (1988, M: Collage) und Fanny Elßler – Frau und Mythos und (1989, M: Witold Silewicz). K. schuf zahlreiche Gastchoreographien in Österreich, Italien und Deutschland.
Literatur
Raab 1994; E. Fleissner-Moebius, Erika Hanka und das Wr. Staatsopernballett 1995.
Autor*innen
Gunhild Oberzaucher-Schüller
Letzte inhaltliche Änderung
25.4.2003
Empfohlene Zitierweise
Gunhild Oberzaucher-Schüller, Art. „Kirnbauer, Susanne‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d46a
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d46a
GND
Kirnbauer, Susanne: 1037230426
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag