Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Hilleprandt, Hilleprandt, true Franz von
* 1796-08-2929.8.1796 Wien, † 1871-09-1717.9.1871 Salzburg. Jurist und Musikfreund. Ab 1826 k.k. Hof- und Gerichtsadvokat in Salzburg, Vorstand des literarischen Vereins Museum, Gründer und Ehrenkurator der Ersten österreichischen Sparkasse, gründete 1841 das Institut Dom-Musik-Verein und Mozarteum (30 Jahre dort Sekretär), 1842 an der Errichtung des Mozart-Denkmals beteiligt; sammelte für das Archiv des Mozarteums Briefe der Familie Mozart (mit Witwe und Söhnen befreundet). In seinem Hause verkehrten O. Nicolai, C. Schumann, Robert Franz, P. Cornelius und J. Brahms; bedeutende Figur des Salzburger Musiklebens.
Ehrungen
Ehrenbürger der Stadt Salzburg.
Literatur
ÖBL 2 (1959); Schneider 1935; Beiträge v. R. Hoffmann u. K. Wagner in R. Angermüller (Hg.), Bürgerliche Musikkultur im 19. Jh. in Salzburg 1981.
Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
6.12.2017
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Hilleprandt, Franz von‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 6.12.2017, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d161
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d161
GND
Hilleprandt, Franz von: 140005439
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag