Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Herrmann, Herrmann, true Karl
* 1882 -08-2323.8.1882 Wien, 1973 -01-3030.1.1973 Wien. Pianist, Komponist und Pädagoge. Nach Musikstudium (1903–08 Klavier bei Nat. Duesberg, Theorie bei Max Jentsch, C. Lafite und O. Müller sowie 1909–11 Orgel bei Jul. Böhm) Theorielehrer an der Schule A. Duesberg in Wien. Gründete 1914 eine eigene MSch., unterrichtete 1934–38 am Konservatorium für volkstümliche Musik und war 1938–45 Schulleiter einer MSch. der Stadt Wien. Bis 1960 gab er Privatstunden. Gründer und 1. Präsident des Wiener Tonkünstlervereins. H. heiratete 1911 die Musikpädagogin Elly Volenik. Sohn Günter H. (1914–99) war Pianist und Komponist.
Werke
über 300 Werke, überwiegend Mss.: Messe; Oper (unvollendet); 6 Symphonien; Kammermusik; Klavierstücke; Chöre und Lieder.
Literatur
Kürschner 1954 [m. WV]; Riemann 1959 u. 1972; ÖBL 2 (1959); Czeike 3 (1994); F-A 1936; Mitt. AKM.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Herrmann, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag