Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Herold, Herold, true Johann Theodor
* --ca. 1660 (Ort?), begr. 26.11.1720 Mainz/D. Beamter und Musiker. War ab 1680 Kanzlist und ab 1696 Hofkapellmeister in Mainz. Er widmete 1702 eine vermutlich autographe Lautentabulatur Harmonia quadripartita (ÖNB 18.760, 3 Suiten) dem römischen König Joseph I. Eitner weist ihm auch eine anonyme italienische Cantata zum gleichen Anlass (erfolgreiche Erstürmung von Landau/D im September 1702; ÖNB 18.758) zu.
Werke
Harmonia quadripartita; NA Partita seconda in DTÖ 50 (1918).
Literatur
A. Gottron, Mainzer Musikgesch. von 1500 bis 1800, 1959; E. Maier in TMA 8 (1974); E. Hilscher in StMW 41 (1992).
Autor*innen
Rudolf Flotzinger
Letzte inhaltliche Änderung
25.4.2003
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Flotzinger, Art. „Herold, Johann Theodor‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d13a
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d13a
GND
Herold, Johann Theodor: 134131959
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag