Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Haböck, Haböck, true Franz
* 1868 -04-2323.4.1868 Bad Hall/OÖ, † 1921 -12-1616.12.1921 Wien. Gesangspädagoge. Erhielt durch sein musikalisches Elternhaus schon früh eine entsprechende Ausbildung. H. begann in Wien Medizin zu studieren, wandte sich 1893 aber endgültig der Musik zu und wurde Schüler von J. Labor und den Brüdern Fuchs am Konservatorium der GdM (bis 1898). Ab 1899 war H. (Nachfolger von J. Gänsbacher) als Gesangslehrer an seiner ehemaligen Ausbildungsstätte, ab 1905 als Prof. H. wirkte maßgeblich an der Umwandlung des Konservatoriums in eine Akademie für Musik (ab 1909) mit und engagierte sich in der Professionalisierung der Musikausbildung (Reform des Staatsprüfungswesens und Verbesserung der Musiklehrerausbildung). Darüber hinaus beschäftigte er sich auch intensiv mit Stimmphysiologie und dem Kastratenwesen und gab um 1910 Gesangschulen von L. Lablache und P. v. Winter heraus.
Gedenkstätten
H.gasse (Wien XXIII).
Ehrungen
Franz-Joseph-Orden 1918; Reg.-Rat 1921.
Schriften
Die physiologischen Grundlagen der altitalienischen Gesangschule 1909, Wie lange muß man Gesang studieren? in Wr. musikalisches Taschenbuch 1910, [1909]; Hg.: L. Lablache, Vocalises pour soprano ou tenor, L. Lablache, Exercices pour soprano ou tenor, L. Lablache, Vocalises pour le medium de la voix, Exercices pour le medium de la voix, P. v. Winter, Übungen, Solfeggien und Variationen alle ca. 1910; Die Gesangskunst der Kastraten 1923 (Klavierauszüge von F. Rebay); Die Kastraten und ihre Gesangskunst 1927.
Literatur
Czeike 3 (1994); ÖBL 2 (1959); Mitt. Archiv MUniv. Wien.
Autor*innen
Elisabeth Th. Hilscher
Monika Kornberger
Letzte inhaltliche Änderung
2.11.2015
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher/Monika Kornberger, Art. „Haböck, Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 2.11.2015, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d014
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d014
GND
Haböck, Franz: 130170038
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag