Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gerstacker, Gerstacker, true Franz
* 1930-03-2929.3.1930 München/D, 2009-12-2323.12.2009 Wien. Chorleiter. Kam nach Studium (1951–55) und Lehrtätigkeit (1955–57) am Richard-Strauss-Konservatorium in München 1957 als Chordirektor ans Stadttheater nach Klagenfurt, wo er 1959 die Leitung der Singakademie sowie des MGV Klagenfurt übernahm und gleichzeitig auch zum Domkapellmeister bestellt wurde. 1964 wechselte G. nach Wien, war 1964–90 Chordirektor an der Volksoper Wien, 1972–74 Leiter des Universitätskammerchores Waltharia, ab 1973 Chorregent an St. Canisius (Wien IX), 1976–2000 Chormeister des Wiener Schubertbundes und 1978–86 (bis 1981 neben L. Lehner) Chorleiter bei der Chorvereinigung „Jung-Wien“. Außerdem wirkte G. 1969–84 als Chorleiter bei den Seefestspielen Mörbisch, leitete Choreinstudierungen bei den Bregenzer Festspielen, beim Bayerischen Rundfunk und an der Bayerischen Staatsoper in München. 1983–97 Vorsitzender des Musikausschusses des Österreichischen Sängerbundes (Nachfolger G. Knotzinger). Nationale und internationale Tätigkeit als Juror bei Chorwettbewerben, Konzertreisen im In- und Ausland.
Ehrungen
Silberne Ehrenmedaille des Kärntner Sängerbundes 1965; Ehrenmitglied der Hilfsgemeinschaft der Blinden Österreichs 1978; Keldorfer-Medaille in Gold des Wr. Schubertbundes 1978; Goldenes Ehrenzeichen f. Verdienste um das Bundesland Niederösterreich 1979; Prof.-Titel 1980; Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien 1987.
Literatur
[Fs.] 125 Jahre Wr. Schubertbund 1863–1988, 1988; Die Presse 6.9.1989, 11; SK 21 (1973/74), 31, 24 (1976/77), 68, 25 (1977/78), 277 u. 27 (1979/80), 163; www.jung-wien.at (11/2011); WStLA (Biographische Slg.); Mitt. Volksoper Wien; eigene Recherchen;
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
23.9.2009
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Gerstacker, Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 23.9.2009, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0022a63e
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0022a63e
GND
Gerstacker, Franz: 134384156
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag