Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Equiluz,Equiluz,Kurt: Familie
Kurt: * 1929-06-1313.6.1929 Wien, † 2022-06-2020.6.2022 Wien?. Sänger (Tenor), Musikpädagoge. Altsolist der Wiener Sängerknaben. 1944–50 Ausbildung an der Staatsakademie (Harfe sowie Gesang bei A. Vogel), ab 1945 Mitglied des Akademie-Kammerchors. Ab 1950 Mitglied des Staatsopernchores, 1957–83 Solosänger der Wiener Staatsoper, wo er v. a. in Bufforollen hervortrat; Salzburger Festspiele. Ab 1964 Lehrtätigkeit, 1971–81 Professur an der MHSch. Graz, 1981–98 an der Wiener MHsch., anschließend Gastprof. Liederabende und Liedseminare im In- und Ausland. Zahlreiche Plattenaufnahmen. Seit 1986 auch als Dirigent tätig. E. spezialisierte sich auf Lied- und Oratoriengesang, womit er im In- und Ausland seine größten Erfolge feierte, v. a. als Evangelist in J. S. Bachs Matthäuspassion. Zahlreiche Plattenaufnahmen, u. a. 1971–90 Gesamtaufnahme von Bachs Kantatenwerk unter N. Harnoncourt.
Ehrungen
1. Platz beim Internationalen Gesangswettbewerb von Llangollen/GB 1947 und 1948; Kammersänger 1980; Goldene Verdienstmedaille der Univ. für Musik Wien 1999; Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich 2000.
Literatur
MGG 6 (2001); ÖL 1995; NGroveD 8 (2001); NGroveDO 2 (1992); Mitt. K. E. (4/2001); Mitt. MUniv. Wien; http://hosting.operissimo.com (8/2011); www.wienerzeitung.at (6/2022).

Sein Sohn

Manfred: * 8.9.1958 Wien. Sänger. Ausbildung an der MHsch. Wien und am Konservatorium der Stadt Wien. Mitwirkung in vielen Chören, seit 1987 als Solist, seit 1994 freischaffend tätig (Amsterdam, Deutschland, Österreich). Seit 1990 Leitung einer Gesangsklasse am Konservatorium der Stadt Wien. E. ist Mitglied beim Ensemble Vienna. Ab 2004 mehrere Gastauftritte an der Staatsoperette Dresden/D. 2005 und 2006 Auftritte bei den Weikersdorfer Schlosskonzerten sowie im Festspielhaus Bregenz. 2008 Engagement in der Sommerarena Baden.


Literatur
Who is who in Öst. 1997; www.staatsoperette-dresden.de; www.ensemble-vienna.at (8/2011).

Autor*innen
Andrea Harrandt
Letzte inhaltliche Änderung
24.6.2022
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Equiluz, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 24.6.2022, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x00020982
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x00020982
GND
Equiluz,Kurt: 130481955
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Equiluz,Manfred: 134923308
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag