Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Brassart, Brassart, true Johannes
* --ca. 1400/05 Lowaige bei Tongeren/B, --vor 22.10.1455 (Ort?). Komponist. Ab 1434 rector capellae Kaiser Sigismunds sowie nach dessen Tod unter Albrecht II. und Friedrich III. Gilt als der erste namentlich bekannte Hof-Kapellmeister der Habsburger. Stücke von ihm sind in den Trienter Codices enthalten. Eröffnete das Zeitalter der Niederländer in Österreich.
Werke
Messensätze, Motetten (Huldigungsmotette O rex Fridrice an Friedrich III., s. Tbsp.). – NA: CMM 35/1–2 (1965–71).
Literatur
NGroveD 4 (2001); MGG 3 (2000); ÖL 1995; EitnerQ 2 (1900), Ntrg. 1904; H. Federhofer in Mitt. der Komm. für Mf. 6 (1956); K. E. Mixter in Mus. disc. 18 (1964).
Autor*innen
Andrea Harrandt
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Brassart, Johannes‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001f935
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
HÖRBEISPIELE

© 2012 Verlag der ÖAW
Motette O rex Fridrice