Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Bogner, Bogner, true Ferdinand
* 1786-12-1919.12.1786 Wien, 1846-06-2424.6.1846 Wien. Flötist und Musikpädagoge. Kanzlist der k. k. allgemeinen Hofkammer. Unterrichtete 1821–45 als erster Flöten-Lehrer am Konservatorium in Wien. Regte Fr. Schubert vermutlich zur Komposition der Flötenvariationen D 820 an. Dirigierte Abendunterhaltungen der Gesellschaft der Musikfreunde. Heiratete 1825 die Malerin B. Fröhlich.
Werke
Salonstücke.
Literatur
SchubertL 1997; Deutsch, Schubert Dokumente 1980; Allgemeine Wiener Musik-Zeitung 1846, 312; MGG 4 (1955), 1000; Slg. Moißl.
Autor*innen
Andrea Harrandt
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Bogner, Ferdinand‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001f8f4
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001f8f4
GND
Bogner, Ferdinand: 135951135
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag