Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Blue Danube Network
Rundfunk für Angehörige der US-Armee in Österreich; von der US-Besatzungsmacht 1945–55 mit Sendern in Salzburg, Linz und Wien betrieben. Auch von der Zivilbevölkerung gerne gehört, übte BDN großen Einfluss in gestalterischer und inhaltlicher Hinsicht auf das österreichische Radio aus, z. B. erstmals Einsatz von disc jockeys (DJ) wie Bob Abbott, Mickey Kaplan, Bud Miller und Byron Sanders mit Programmgestaltung, Moderation und Bedienung des Abspielgerätes durch dieselbe Person. Verbreitung des damals aktuellen Jazz in populären Sendungen wie Rise and Shine, Luncheon Matinee, Dr. Music, Jive at five, Swingtime, Cool Corner und v. a. Strictly Solid.
Literatur
Ergert Österreich 2 (1975), 131f.; G. Schifter, Ms.; This is the Blue Danube Network (RST Records LC 8395).
Autor*innen
Reinhold Westphal
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal, Art. „Blue Danube Network‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001f8d0
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.