Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Bischof, Bischof, true Rainer
* 1947-06-2020.6.1947 Wien. Komponist, Musikmanager. B. studierte 1965–67 Komposition und Dirigieren an der Wiener MHsch., 1967–72 Privatstudium bei H. E. Apostel. Studierte 1965–73 an der Univ. Wien (Jus, Philosophie, Kunstgeschichte, Pädagogik). 1984–88 Tätigkeit im Kulturamt der Stadt Wien, 1984–86 Präsident des Österreichischen Komponistenbundes, seit 1986 Vizepräsident der Alban-Berg-Stiftung, seit 1987 Lehrbeauftragter für Ästhetik an der Wiener Musikhochschule, 1988–2005 Generalsekretär der Wiener Symphoniker, seit 1991 Präsident der Internationalen Gustav Mahler Gesellschaft, seit 1996 Kompositionsklasse am Konservatorium der Stadt Wien. B. ist in seinen Kompositionen stark von der Zweiten Wiener Schule geprägt. Internationale Tätigkeit als Gastdozent an verschiedenen Univ.en.
Ehrungen
Förderungspreis der Stadt Wien 1981; Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1993; Ehrenring der Bregenzer Festspiele 1997; Anton-Bruckner-Ring der Wiener Symphoniker 1997; Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien 1997; Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse 1999; Montfort-Orden des Landes Vorarlberg 2000; Comtur für Zivile Dienste um das Königreich Spanien 2003; Ehrenmedaille in Gold der Bundeshauptstadt Wien 2007; Ehrendoktorat der New Bulgarian University 2008.
Werke
Kammeroper Das Donauergeschenk (T: Friedrich Danielis); Liederzyklen (In memoriam memoriae, Und so sink ich leise in mich selbst hinein); Fertigstellung der Mozart-Kantate Dir, Seele des Weltalls (KV 429); Orchesterwerke (Invention über den Mutterakkord für großes Orchester 2009, Stück für eine ORF-Rundfunk-Collage zum 40. Geburtstag des RSO Wien); Konzerte (Fl., Org., V. und Vc.); Kammermusik.
Schriften
Die Aporie von ontologisch schön und transzendental schön, Diss. Wien 1973; Herbert von Karajan 2008; Aufsätze in ÖMZ 30 (1975), 34 (1979), 35 (1980), 49 (1994), StMw 37 (1986); R. Klein (Hg.), [Kgr.-Ber.] Alban Berg, Wien 1980, 1981; H. Krones (Hg.), Wort und Ton im europäischen Raum. Gedenkschrift für Robert Schollum 1989;
Literatur
NGroveD 3 (2001); Goertz 1994; MaÖ 1997; Brockhaus Riemann 1995; Who is who in Öst. 1997; Th. Antonicek in ÖMZ 39 (1984); G. Cerha in ÖMZ 45/10 (1990); W. Szmolyan in ÖMZ 36 (1981); Die Presse 31.3.1983; Die Presse 8.4.1999, 29; Die Presse 30.9.2005, 36; www.kammerorchester.com (2/2012); Vorlass: Musikslg. der ÖNB.
Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
27.8.2019
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Bischof, Rainer‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 27.8.2019, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001f8aa
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001f8aa
GND
Bischof, Rainer: 121527484
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag