Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Albini, Albini, true Srećko (Felix bzw. Alexander)
* 1869-12-1010.12.1869 Županja/HR, † 1933-04-1818.4.1933 Zagreb. Dirigent, Operndirektor und Komponist. Musikstudium in Graz (W. Mayer) und am Wiener Konservatorium, zunächst 1893–95 Kapellmeister in Graz, 1895–1903 und wieder 1909–19 Opern-Dirigent in Zagreb (Agram). Dazwischen lebte er als Komponist in Wien, wo seine Operetten Der Nabob 1905 und Die kleine Baronesse 1909 uraufgeführt wurden. Als Opern-Dirigent hat er sich um das kroatische Opernschaffen große Verdienste erworben. Er war auch Gründer einer das Urheberrecht schützenden Autorengesellschaft in Kroatien.
Werke
Oper Maričon, 1 Singspiel, 5 Operetten, 2 Ballette; Klavierwerke; Lieder; Parodien.
Literatur
MGG 1 (1999); NGroveD 1 (2001); NGroveDO 1 (1992); StMl 1962–69; PiperEnz 1 (1986).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Albini, Srećko (Felix bzw. Alexander)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag