Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Wührer, Wührer, Friedrich: Familie
Friedrich: * 1900-06-2929.6.1900 Wien, † 1975-12-2727. [28.?] 12.1975 Mannheim/D. Pianist, Pädagoge, Komponist. Erhielt ab seinem 6. Lebensjahr Klavierunterricht von Marius Szudelsky, 1915–21 studierte er an der Wiener MAkad. bei Fr. Schmidt Klavier sowie bei J. Marx Komposition und bei F. Löwe Dirigieren; daneben Jus und Musikwissenschaft an der Univ. Wien (1920 rechtshistorische Staatsprüfung). 1920–25 war er Leiter des Wiener Akademischen Wagner-Vereins , 1921–32 unterrichtete er Klavier an der Wiener MAkad. Bereits in der Zwischenkriegszeit unternahm W. ausgedehnte Konzertreisen nach Russland, Spanien, England und in die Tschechoslowakei. 1933/34 Prof. an der MHsch. Berlin, 1934–36 Leiter einer Meisterklasse am Konservatorium in Mannheim und 1936–38 Direktor des städtischen Konservatoriums in Kiel/D. Danach wieder an der Wiener MHsch. (1938/39–45). 1948–51 Pädagoge am Salzburger Mozarteum, 1952–57 an der MHsch. in Mannheim und 1955–68 auch an der MHsch. in München. 1946–72 leitete W. eine Meisterklasse bei der Internationalen Sommerakad. des Salzburger Mozarteums. Er war Vorstandsmitglied der Österreich-Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik und der Ortsgruppe Wien der Reger Gesellschaft. Meisterkurse hielt er in den USA und Japan. W. war in zweiter Ehe mit Margaretha Jungbluth (1901–81) verheiratet, die Klavierschülerin Fr. Schmidts und ihres späteren Manns gewesen war.
Ehrungen
Prof.-Titel 1926; Österr. Ehrenkreuz f. Wissenschaft u. Kunst I. Klasse 1960; Ehrenbecher des Landes Salzburg 1965; Schiller-Plakette der Stadt Mannheim 1975; Ehrenurkunden der Städte München u. Salzburg; Ehrenmitglied der Franz Schmidt-Ges.
Werke
Klaviermusik, Streichquartette, Lieder; Kadenzen zu Klavierkonzerten von W. A. Mozart; Bearbeitungen von Werken von Fr. Schmidt.
Schriften
Meisterwerke der Klaviermusik 1966; Fachaufsätze (Die Persönlichkeit Hans Pfitzners in ÖMZ 14 [1959]).

Seine Kinder

Friedrich jun.: * 22.1.1925 Wien, † 21.4.2000 Hamburg/D. Violinist, Pädagoge. Sohn aus erster Ehe (31.5.1924) mit Hilda Duchoslav, Schüler Wo. Schneiderhans. War über Jahrzehnte hinweg Konzertmeister des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. Begründer des W.-Quartetts, Kammermusiker und langjähriger Pädagoge an der MHsch. in Lübeck/D.

Ulrike Ilse (Ully, verh. Hantov): * 30.10.1940 Wien, † 13.10.2013 Wien? [begr. Wien]. Balletttänzerin. War ab 1950 Elevin in der Ballettschule der Wiener Staatsoper (Schülerin von A. Krausenecker, W. Dirtl, Gordon Hamilton und Georgia Goodwin Hiden), daneben besuchte sie auch die Privatschule von E. Vondrak. 1955 wurde sie als Corpsmitglied an das Wiener Staatsopernballett engagiert. Als Solotänzerin (seit 1965, Pensionierung 1977) war sie auchmehrfach Partnerin von R. Nurejew. 1976 heiratete sie den russischen Sänger Nicolai Stefano Hantov (1929–2003).


Literatur
NGroveD 27 (2001); MGG 14 (1968) u. 16 (1979); Riemann 1961 u. 1975; Kürschner 1954; Müller-Asow 1929; Czeike 6 (2004); M. W.-Jungbluth, Beflügelte Reisen. Mein Leben mit F. W. 1981; ÖMZ 15 (1960), 452, 20 (1965), 425, 25 (1970), 417, 30 (1975), 377, 31 (1976), 46; F-A 1936 u. 2 (1978); Raab 1994 [U. W.]; [Kat.] 100 Jahre Wr. Oper 1969, 193; Schneider 1985 [U. W.]; österreich tanzt 2001 [U. W.]; Ulrich 1997; MGÖ 3 (1995); www.tanz.at (12/2019); www.friedhoefewien.at (12/2019); WStLA (Biographische Slg.); eigene Recherchen.

Autor*innen
Christian Fastl
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
3.8.2020
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl/Uwe Harten, Art. „Wührer, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 3.8.2020, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e749
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Friedrich Wührer (Radio Wien 14.3.1930, 13)© ANNO/ÖNB

DOI
10.1553/0x0001e749
GND
Wührer, Friedrich: 118635409
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Wührer, Friedrich: 132554127
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Wührer, Ulrike: 1047495813
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag