Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Weiss Weiss true (Weiß), Eugen
* 1854 -01-1111.1.1854 Wien, † 1904 -07-1616.7.1904 Berlin. Sänger (Bass). Studierte an der TU Wien (Bauschule) und arbeitete zunächst bei verschiedenen Architekten und Baumeistern. Daneben betrieb er Gesangstudien bei Jos. Gänsbacher und absolvierte 1883 die Opernschule des Konservatoriums der GdM. Anschließend wirkte W. als Opernsänger in Reichenberg (1884), Olmütz und Straßburg (Strasbourg/F; 1885/86) sowie an der New Yorker Met (1888/89). Ab 1879 gehörte er dem Wiener Männergesang-Verein an, 1889–1904 sang er im Udel-Quartett (2. Bass).
Literatur
K-R 1997; Eisenberg 1893; Kosel 1902; Ulrich 1997; R. v. Perger/R. Hirschfeld, Gesch. der K. k. GdM 1912, 344.
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Weiss (Weiß), Eugen‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e69a
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e69a
GND
Weiss (Weiß), Eugen: 1047021161
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag