Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Weingarten, Weingarten, true Paul
* 1886-04-2020.4.1886 Brünn/Mähren (Brno/CZ), † 1948-04-1111.4.1948 Wien. Pianist. Ausgebildet am Konservatorium der GdMbei E. Sauer (Abschluss 1906), Studium der Musikwissenschaft an der Univ. Wien bei G. Adler (1911 Dr.). Er unternahm zahlreiche Konzertreisen ins Ausland. Ab 1921 lehrte er an der Wiener MAkad. 1928 wurde er ao. Prof. an der neu gegründeten Fach-HSch. 1936–38 unterrichtete er in Tokio. 1938 musste W., vom „Anschluss“ überrascht, ins Exil gehen. 1939 gab er mit Ar. und Al. Rosé ein Konzert in der Royal Academy of Music in London, wo er möglicherweise die Kriegsjahre verbrachte. 1945 war er wieder Prof. an der Wiener MAkad. Er war einer der bedeutendsten Pianisten der Zwischenkriegszeit in Österreich.
Gedenkstätten
Ehrengrab Wr. Zentralfriedhof.
Ehrungen
Hofrat 1946.
Schriften
Die Sonatenproduktion der Wr. Zeitgenossen von Haydn u. Mozart von 1775–1805, Diss. Wien 1910.
Literatur
Riemann 1961; Müller-Asow 1929; Orpheus im Exil 1995; F-A 1936 u. 2 (1978); MGÖ 3 (1995); R. v. Perger/R. Hirschfeld, Gesch. der k. k. GdM in Wien 1912, 339; Wr. Zentralfriedhof Ehrengräber 2002; Mitt. Orpheus Trust Wien.
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Weingarten, Paul‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x00022104
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN

DOI
10.1553/0x00022104
GND
Weingarten, Paul: 117268844
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag