Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Vill, Vill, true Kajetan
* --1840 1840 Feldthurns/Südtirol (Velturno/I), 1934 -01-2525.1.1934 Bozen/Südtirol (Bolzano/I). Lehrer, Organist, Komponist. V. dürfte der Sohn eines Lehrers und Organisten gewesen sein und wirkte als Lehrer in Neustift, Kaltern (Caldaro/I) und Sarntal (Sarentino/I). 1868 kam er nach Gries (Bolzano-Gries/I), 1868–93 war er Chorregent und Organist an der Grieser Stiftskirche; während dieser Zeit leitete er auch die Bürgerkapelle. Vermutlich sein Bruder war der Geistliche Joseph V. (* 10.4.1833 Feldthurns, † 16.1.1896 Algund/Südtirol [Lagundo/I]), der 1883–96 Pfarrer in Algund war und sich auch musikalisch betätigt haben soll.
Werke
Kirchenmusik, Blasmusik.
Literatur
E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993; E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols. Ergänzungsbd. 1997 [Foto].

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Vill, Kajetan‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 1.7.2009]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.



ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag