Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Tanterl, Tanterl, true Johann (Hans)
* 1884 -05-1616.5.1884 Wien, 1956 -08-1919.8.1956 Wien. Komponist, Paukist. Studierte kurz an der Wiener MAkad., war dann freischaffender Komponist und 1945–50 1. Paukist an der Wiener Staatsoper und Volksoper.
Ehrungen
1. Preis f. den Walzer Rio beim Walzerwettbewerb der RAVAG 1935.
Schriften
Schlagwerk-Fibel. Leichtfassliche, zum Selbstunterricht geeignete Schule für alle Schlaginstrumente 1947.
Werke
Symphonien; Suiten (Bilder aus Wien, Waldeszauber); Wienerlieder (A Räuscherl a klans und a Musi dazua), Märsche, Walzer, Charakterstücke.
Literatur
Lang 1986; eigene Recherchen.
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Tanterl, Johann (Hans)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e437
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e437
GND
Tanterl, Johann (Hans): 1045489603
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag