Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Stich-Randall, Stich-Randall, true Teresa
* 1927-12-2424.12.1927 West Hartford, Connecticut/USA, 2007-07-1717.7.2007 Wien. Sängerin (Sopran). Studium an der Hartford School of Music und an der Columbia Univ., New York/USA (dort Auftritte u. a. in zeitgenössischen Opern), 1948 Debüt als Konzertsängerin, 1949 in Rundfunksendungen Opernpartien unter A. Toscanini, Bühnendebüt 1951 in Florenz/I. 1951/52 sang sie am Stadttheater Basel/CH, ab 1952 Mitglied der Wiener Staatsoper. Gastspiele führten sie an die großen europäischen und amerikanischen Opernhäuser, 1952–60 zu den Salzburger Festspielen , 1953–71 zu den Festspielen von Aix-en-Provence/F, daneben wirkte sie als Solistin oft in Oratorien, Passionen, Messen etc. mit. 1971 verabschiedete sie sich in Trier/D von der Bühne. St.-R. ist v. a. in Partien von Opern W. A. Mozarts und R. Strauss’ bekannt geworden.
Ehrungen
Concours Lausanne/CH 1951; österr. Kammersängerin 1962.
Literatur
K-R 1997, 2000 u. 2002; R. Celletti/G. Gualerzi (Hg.), Le Grandi Voci 1964; NGroveD 24 (2001); Riemann 1975; [Kat.] 100 Jahre Wr. Oper 1969, 220; Ulrich 1997; www.derstandard.at (25.7.2007).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Stich-Randall, Teresa‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.8.2007]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag