Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Stetina, Stetina, true Edmund
* 1947 -03-011.3.1947 Wien. Komponist und Pädagoge. Studierte an der Wiener MHsch. Musikpädagogik (1969–73) mit Nebenfach Geschichte an der Univ. Wien und Komposition (bis 1978, bei A. Uhl und P. Kont). 1986–93 Studium der Musikwissenschaft an der Univ. Wien (Dr.) Seit 1973 ist St. an einer Wiener Mittelschule als Musikerzieher tätig. Als Komponist verbindet er Klangfarben der Avantgarde mit folkloristischen Elementen und einer ausgeprägten Rhythmik.
Ehrungen
Würdigungspreis (1978) u. Kompositionsstipendium (1983) des Bundesministeriums f. Wissenschaft u. Forschung; 2. Preis des Lorin Maazel-Opernwettbewerbs 1983.
Werke
Zwei Hymnen f. gemischten Chor u. Kammerensemble 1973; Brasilianisches Requiem 1978/79; Klarinettophonie. Konzert f. Klar., Sax. u. Orch. 1984; Kammermusik (Streichquartett 1990).
Schriften
Die vierte Symphonie von Dmitrij Šostakovič. Ein zurückbehaltenes Bekenntnis 1997 (Diss. Wien, 2 Bde. 1993).
Literatur
MaÖ 1997.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Stetina, Edmund‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.



ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag