Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Stenzl Stenzl true (Stenzel), Carl Franz (Franz Karl)
* --1829 1829 Wien, 1864 -11-1212.11.1864 Wien. Dirigent und Komponist. Einzelheiten über seine musikalische Ausbildung sind nicht bekannt, als Violinist spielte er zunächst im Orchester des Theaters an der Wien. Seine Karriere als Theaterkapellmeister dürfte er in Klagenfurt (1852/53) begonnen haben, es folgten Engagements am Carltheater (1854), in Pressburg (1855), Klagenfurt (1856/57), Agram (Zagreb; 1858) und Brünn (Brno/CZ; 1859). 1860–63 war er Kapellmeister am Wiener Kai-Theater von K. Treumann (ab 1862 neben F. v. Suppè), nach dem Brand des Theaters am 9.6.1863 wechselte St. per 1.8.1863 mit dem gesamten Ensemble und Suppè an das Carltheater.
Werke
Operetten (Die kleinen Rachegötter, UA 7.11.1861 Carltheater), Possen (Junker u. Knecht 1850, Das Spottgedicht 1855), Intermezzi, Bühnenmusiken, Potpourris, Quadrillen, Lieder.
Literatur
Kosch 4 (1998); Wurzbach 38 (1879); Stieger II/3 (1978); EitnerQ 9 (1903); Ulrich 1997; Dt. Bühnen-Almanach 17–29 (1853–65).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Stenzl (Stenzel), Carl Franz (Franz Karl)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag