Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Steiner, Steiner, true Johann Karl
* 1962 -03-2424.3.1962 Wien. Komponist, Arrangeur, Bassklarinettist. Studierte ab 1980 an der Univ. Wien Psychologie, Geschichte und Philosophie; musiktheoretische Ausbildung autodidakt. Seit 1983 als Komponist und Bassklarinettist freischaffend tätig. Gründung des Bläserquartetts Trans-4 (1983), Gründungsmitglied der Ensembles Ton.Art (1986) und Striped Roses (1988), gemeinsam mit O. Aichinger Gründung des Duos Steinach-Irrding (1990), gemeinsam mit M. Nagl Gründung des Duos Brunmüller (1993). Seit 1992 Mitglied von F. Koglmanns Pipetet. St. beschäftigt sich mit verschiedenen modernen Kompositionstechniken, interessiert sich für osteuropäische Volksmusik und bemüht sich um einen „Brückenschlag“ zwischen E-Musik und Jazz („Third stream“).
Ehrungen
Förderungspreis der Theodor-Körner-Stiftung 1988; Stipendium der Austro Mechana f. einen Kompositionsaufenthalt in Prag 1994.
Werke
Kammermusik (v. a. f. Bläser, aber auch Streichquartette).
Literatur
MaÖ 1997.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Steiner, Johann Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag