Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Steigentesch, Steigentesch, true Ernst August Freiherr von
* 1774 -01-1212.1.1774 Hildesheim/D, 1826 -12-3030.12.1826 Oberlaa/NÖ (heute Wien X). Offizier und Dichter. Der Enkel des Wiener Hofschauspielers Konrad St. (* 1744 Konstanz/D, † 4.10.1779 Wien) ergriff die militärische Laufbahn und stand in diplomatischen Diensten am preußischen und russischen Hof, während des Wiener Kongresses auch in Kopenhagen. Ab 1816 war er wieder in Wien als Generalmajor. Er schrieb Dramen, die um 1800 in Wien häufig aufgeführt wurden, Erzählungen und Lyrik. Sein Gedicht Meine Wünsche wurde von M. v. Dietrichstein-Proskau-Leslie vertont (NA in DTÖ 79 [1935]).
Gedenkstätten
St.gasse (Wien XXII).
Literatur
Wurzbach 38 (1879); H. Herkommer/C. L. Lang (Hg.), Dt. Literatur-Lex. 19 (31999); Kosch 4 (1998); ADB 35 (1893); MGÖ 2 (1995); MGG 15 (1973), 1791; Czeike 5 (1997).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Steigentesch, Ernst August Freiherr von‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag