Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Staeps, Staeps, true Hans Ulrich
* 1909 -06-099.6.1909 Dortmund/D, 1988 -07-2525.7.1988 Wien. Komponist, Musikpädagoge. Erlernte in der Jugend Blockflöte und kam 1940 nach Wien. 1940–75 unterrichtete er am Konservatorium der Stadt Wien (Leiter der Klassen für Blockflöte und Cembalo). Ab 1963 leitete er außerdem das von ihm gegründete Seminar „Angewandte Rhythmik“. Als Komponist pädagogischer Literatur wurde er von Paul Hindemith beeinflusst. Zu seinen Schülern zählt R. Clemencic.
Ehrungen
Prof.-Titel 1956; Theodor-Körner-Preis 1961.
Werke
Werke f. Blockfl. u. a. Instrumente bzw. Singstimme (Virtuose Suite, Reihe kleiner Duette, Zu zweien durch den Tonkreis, Triludi); Etüden, Lehrwerke (Unterweisung im Blockflötenspiel; Atritonische Musik I–III).
Literatur
ÖMZ 43 (1988), 500; ÖMZ 25 (1970), 407; www.windkanal.de/wika2000-3.htm#Hans%20Ulrich%20Staeps (9/2005).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Staeps, Hans Ulrich‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e327
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e327
GND
Staeps, Hans Ulrich: 130155020
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag