Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Scollo, Scollo, true Etta
* 1958 -05-2727.5.1958 Catania/I. Jazz-Sängerin, Komponistin. Sie wuchs in einer musikalischen Familie auf, lernte die traditionelle sizilianische Kultur und den Jazz kennen, mit 6 Jahren erhielt sie einen Preis bei einem Kinderfestival, als Schülerin schrieb sie ihre ersten Lieder. Von Jazz und Blues fasziniert, brach sie ein Architekturstudium zugunsten der Musikerlaufbahn ab. 1982 kam sie mit ihrer ersten Band nach Wien, wo sie am Konservatorium eine Gesangs- und Tanzausbildung absolvierte und von J. Palden „entdeckt“ wurde. Weitere Erfahrungen sammelte sie bei einer Blues-LP mit dem Saxophonisten Eddie „Lockjaw“ Davis und während einer USA-Tournee (Chicago, New York, New Orleans) mit Sunnyland Slim und Champion Jack Dupree. 1988 gelang S. ein überraschender Erfolg mit der italienischen Cover-Version des Beatles-Songs Oh Darling. Es folgten zahlreiche Tourneen. 1997 übersiedelte sie nach Hamburg/D, wo sie ihre derzeitige Band formierte. Sie lebt (2005) mit dem Musikproduzenten Peter Schmidt in Berlin.
Ehrungen
1. Preis beim „Diano-Marina“-Jazzfestival 1983; 1. Platz der österr. Hitparade mit Oh Darling 1988.
Werke
CDs blu: 1999, In concerto 2002, Il bianco del tempo, Canta Ro’ [Hommage an die sizilianische Volkssängerin Rosa Balistreri].
Literatur
Lang 1996; A. Melhardt, Swing That Music Innsbruck,  (Gert). 429ff..Ammann Graz,  1-7,  Prag,  Kassel, in Aderhold in: Werner (Michael).  Litschauer/Walburga Kube Salzburg, 1971/72 55.Internationale Stiftung Mozarteum  Linz,  14/1 und 14/2,  völlig neu bearbeitete Auflage/ Berlin, in Stammler in: Wolfgang (Kurt).  Ruh Wien, in Grasberger in: Renate (Erich Wolfgang Anton Bruckner Dokumente und Studien).  PartschJournal of Musicological Research. Aufl. 2-3 133–145. Atzenbrugg,  Stuttgart, in Hermand in: Jost (Reinhold).  Grimm Prag,  Wien, 58 Musical Quarterly. Aufl. 349–364. 43, 281.39 Singende Kirche. Aufl. 127–132. New York,  (Murray). Current Musicology. Aufl. 37-38 75–88.Dineen28 Musikforschung. Aufl. 153–156. 15,  Berlin, in Müller in: Gerhard (Gerhard Theologische Realenzyklopädie).  770–778KrauseWien Innsbruck,  Tutzing,  (Hubert). 335ff..Unverricht Graz,  Die Wiener Schule und die Alte Musik,  Wien, in Muxeneder in: Therese (Eike Journal of the Arnold Schönberg Center 15).  247–259Feß Berlin,  (Werner). 54 Schuder 2002; www.ettascollo.de (8/2005).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Scollo, Etta‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e217
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e217
GND
Scollo, Etta: 134645146
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag