Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Rüegg, Rüegg, true Mathias
* 1952-12-088.12.1952 Zürich/CH. Pianist, Dirigent, Komponist, Produzent. Nach Ausbildung zum Volksschullehrer und Lehrtätigkeit an Sonderschulen studierte er 1973–75 an der MHsch. in Graz Komposition und Jazzklavier, übersiedelte 1976 nach Wien. Nach einer kurzen Karriere als Solopianist gründete er 1977 in Wien das Vienna Art Orchestra (VAO), für das er als Bandleader, Komponist, Arrangeur und auch Manager tätig war, 1983 den Vienna Art Choir (Leiter bis 1987). Zahlreiche Kompositionsaufträge erhielt er u. a. von Big-Bands und Ensembles in Deutschland, Skandinavien, Slowenien, Österreich, von den Wiener Symphonikern, dem Orchestre de la Normandie Basse, L'orchestra della Svizzera Italiana, der Basler Sinfonietta, der Deutschen Kammerphilharmonie, den Ensembles Kontrapunkte, Die Reihe etc., arbeitete 1983–90 mit dem Lyriker Ernst Jandl zusammen, schrieb Theater-, Film-, und Musicalmusik u. a. für Georges Tabori und das Wiener Serapionstheater, entwickelte Konzert- und Multimediaprojekte für die Wiener Festwochen 1980, 1987, 1989 und 1992, für Donaueschingen/D 1981 und für die BBC 1991, initiierte auch mehrere Festivals. R. gründete 1993 zusammen mit R. Deppe, Christoph Huber und Gabriele Mazic den Wiener Jazz & Music Club Porgy & Bess und war Initiator verschiedener Preise (Hans Koller Preis, European Jazz Prize, Staatspreis für improvisierte Musik). Seit 1994 widmet R. sich zunehmend der Komposition von Kammermusik; er schreibt „im Gestus und im Sinne der Jazzmusik“, inspiriert von Steve Reich und John Adams. 2003 war er zusammen mit Bill Frisell musikalischer Leiter des Festivals Century of Song im Rahmen der RuhrTriennale im deutschen Ruhrgebiet. 2010 löste er das VAO auf. 2010/11 lehrte R. am IPOP der MUniv. Wien Arrangement und Ensemble. 2012 begann eine langjährige Kooperation mit der Sängerin Lia Pale (* 1985), zuerst mit einer modernen Interpretation von F. Schuberts Winterreise, später folgten Neuadaptionen von Liedern von R. Schumann, J. Brahms und G. F. Händel sowie eine Neufassung von Liedern zu Texten von Heinrich Heine und Rainer Maria Rilke. 2017 schrieb er die Musik zum Jedermann bei den Salzburger Festspielen. Während des Pandemie bedingten Lockdowns in Österreich 2020 komponierte R. 40 Klavierminiaturen unter dem Titel Solitude Diaries, die von 12 Pianisten eingespielt wurden und auf CD erschienen.
Ehrungen
Wahl (vom amerikanischen Fachmagazin Down Beat) zum „No.1 Arranger“ 1984–86; Prix Bobby Jaspar (Académie francaise du Jazz) 1993; Großer Preis der SUISA 1999; Würdigungspreis der Republik Österreich für Musik 2001; Preis der Stadt Wien für Musik 2009; Nominierung für den Swiss Music Award 2016.
Werke
insgesamt über 700 Kompositionen und Arrangements, davon über 300 Stücke („tunes and arrangements“) für das VAO; Orchesterwerke; Kammermusik (u. a. für W. Puschnig, W. Muthspiel); Kompositionen für div. klassische Besetzungen; Chöre; Bigbands. Aktuell (2022) 57 Alben.
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; Personenlex. Öst. 2001; F. Davis, In The Moment. Jazz in the 1980s 1985, 75–81; NGroveDJ 3 (2001); www.mica.at (3/2005); www.vao.at (10/2012); www.wien.gv.at (7/2017); https://de.wikipedia.org (5/2022).
Autor*innen
Uwe Harten
Emanuel Wenger
Letzte inhaltliche Änderung
9.5.2022
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten/Emanuel Wenger, Art. „Rüegg, Mathias‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 9.5.2022, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001dfee
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
26.9.2017© 2017 Claus Peuckert
© 2017 Claus Peuckert
11.7.2019© 2019 Robert Ragan
© 2019 Robert Ragan

DOI
10.1553/0x0001dfee
GND
Rüegg, Mathias: 134503910
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag