Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Reinmar von ZweterReinmar von Zwetertrue
* --ca. 1200 (Ort?) am Rhein/D, † --nach 1248 (Ort?). Minnesänger, Spruchdichter. Sein Name, der u. a. in der Großen Heidelberger Liederhandschrift C und vom Marner bezeugt ist, wurde schon im 14. Jh. mit Zwettl in Verbindung gebracht. R. ist in Österreich aufgewachsen. Aus seinen Sprüchen lässt sich ableiten, dass er um 1235 in Diensten K. Friedrichs II. stand, anschließend bei dessen Widersacher am Prager Hof Kg. Wenzels I. von Böhmen (zwischen 1237/41). Danach dürfte er als fahrender Sänger ein Wanderleben geführt haben. R. war nicht Schüler Walthers von der Vogelweide, wenngleich er von diesem beeinflusst wurde und nach ihm der bedeutendste deutsche politische Dichter des 13. Jh.s war. Ein Leich ist mit Melodie im Codex A-Wn 2701 überliefert (DTÖ 41 [1913]).
Literatur
Verfasserlex. 7 (1989); NGroveD 21 (2001); MGG 11 (1963); Czeike 4 (1995); DBEM 2003.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Reinmar von Zweter‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]