Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ober, Ober, true P. Martin OSB
* 1703 -12-033.12.1703 Waidhofen an der Ybbs/NÖ, † 1780 -05-088.5.1780 Seitenstetten/NÖ. Geistlicher, Regens chori. Legte 1724 im Stift Seitenstetten die Profess ab und wurde 1728 zum Priester geweiht. 1769–74 war er dort Regens chori, bis 1778 Subprior. Er entfernte ältere, nicht mehr aufgeführte Bestände des Musikarchivs und legte eine Sammlung neuerer Werke (v. a. der Wiener Klassik) an.
Literatur
J. Haider, Die Gesch. des Theaterwesens im Benediktinerstift Seitenstetten in Barock u. Aufklärung 1973; [Kat.] Kunst und Mönchtum an der Wiege Österreichs. Seitenstetten 1988, 1988, 407, 412; MGÖ 2 (1995).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
06/05/2001
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Ober, P. Martin OSB‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001db9b
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001db9b
GND
Ober, P. Martin OSB: 103838544X
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag