Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

KunerthKunerthtrue (Kunert, Kuhnert, Kounerth, Kunrát), Johann Leopold
* 1784 -12-2727.12.1784 Deutsch Hause/Mähren (Huzová/CZ), 1865 -08-088.8.1865 Kremsier/Mähren (Kromĕříž/CZ). Musiker, Komponist und Trompetenbauer. Lebte ab 1804 in Wien als Türmermeister (Thurner) und Kopist. 1806 wurde er Primgeiger am Theater in der Josefstadt. Studierte dann Musiktheorie bei F. V. Krommer. Mit ihm floh er 1809 (Besetzung Wiens) nach Eisenstadt und Ödenburg. Später ging er nach Olmütz zu seinem Bruder Josef K. (der dort Türmer war) und unterrichtete Musik. 1808 wurde er Türmer in Wischau/Mähren (Vyškov/CZ) und ab 1811 in Kremsier. Daneben war er für die Musik in der dortigen St. Moritz-Kirche zuständig. K. spielte und komponierte für die (von ihm unabhängig von A. Weidinger erfundene?) Klappentrompete.
Werke
3 Sinfonien (Erzhzg. Rudolph gewidmet), Duos für 2 Trp.n 1843; Kirchenmusik (Messen, Requiem, Gradualien, Offertorien, Litaneien, Pange lingua).
Literatur
LdM 2000; ÖBL 4 (1969); Wurzbach 13 (1865).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
14.3.2004
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kunerth (Kunert, Kuhnert, Kounerth, Kunrát), Johann Leopold‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 14.3.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d67d
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d67d
GND
Kunerth(Kunert, Kuhnert, Kounerth, Kunrát), Johann Leopold: 1017793468
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag