Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Höller Höller true (geb. Blaha), Berta
* 1923-10-1313.10.1923 Salzburg, † 2014-01-044.1.2014 Vöcklabruck/OÖ. Harfenistin und Musiklehrerin. H. besuchte die Volks- und Hauptschule sowie eine zweijährige kaufmännische Wirtschaftsschule in Salzburg. Bereits mit zehn Jahren kam H. an die Hochschule Mozarteum in Salzburg, wo sie Klavierunterricht erhielt. Hier lernte sie T. Reiser d. Ä. und C. Bresgen kennen, die ihr Interesse für Volksmusik bzw. für die Harfe weckten. Während des Zweiten Weltkrieges studierte H. bei Margarethe Stahl-Konietzny drei Jahre lang Konzertharfe am Mozarteum. 1942–45 verpflichtete sie die Salzburger Landesregierung zur Volksliedschulung im Ressort der heimatpflegerischen Betreuungsarbeit „Salzburger Heimatwerk“. H.s Aufgabe bestand darin, altes Liedgut zu sammeln, es zu verbreiten und Singgruppen zu bilden. Auf ihre Initiative entstanden etwa 70 Singgruppen in Stadt und Land Salzburg. Im Oktober 1947 heiratete sie den akademischen Maler Hermann Höller, übersiedelte nach Vöcklabruck und begann dort eine Arbeit als Musiklehrerin. Hier schrieb H. für ihre Schüler kleine Musikstücke und Studien. Sie hielt aber auch Kontakt mit Harfenspielern in ganz Österreich, um deren Instrumente kennenzulernen. Sie erkannte dadurch, dass kein fruchtbarer Harfenunterricht möglich sei, solange es keine einheitliche Bauweise der Instrumente gebe. Deshalb begann sie eine Harfenschule zu schreiben, die Erklärungen zur einheitlichen Bauweise enthält. Sie erreichte damit, dass sich die Harfenbauer an diesem Vorbild orientierten. H. leitete selbst Harfenkurse in ganz Österreich, war aber auch als Konzertharfenistin zu hören. Darüber hinaus nahm sie als Referentin am Weltharfenkongress 1987 in Wien teil.
Werke
Schule für die Volksharfe 1963; zahlreiche hs. Kompositionen f. Hf.
Literatur
S. Galatz in S. Kristöfl/A. Jalkotzy (Hg.), Volkskultur im Portrait 2014, 156–201; Ch. Keiper, B. H., Dipl.arb. Wien 1985.
Autor*innen
Klaus Petermayr
Letzte inhaltliche Änderung
18.3.2015
Empfohlene Zitierweise
Klaus Petermayr, Art. „Höller (geb. Blaha), Berta‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.3.2015, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x003223fe
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x003223fe
GND
Höller (geb. Blaha), Berta: 134702344
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag