Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Heidenkommer, Heidenkommer, true Rudi (eig. Rupert Andreas)
* 1920-04-2222.4.1920 Wien, † --nach 1947 (Ort?). Saxophonist, Bandleader. Sohn eines aus Bairisch Kölldorf/St stammenden Hoteldieners. Zu seiner frühen musikalischen Ausbildung ist aktuell (2022) nichts bekannt. 1934–36 studierte H. an der Wiener MAkad. Saxophon bei L. Wlach. Ab spätestens 1938 als Kapellmeister tätig. In der ersten Hälfte des Jahres 1940 war H. in der Koralle (Wien IX, Porzellangasse) engagiert. Am 16.2.1942 Heirat. Nach Kriegsende zählte er zu den wichtigsten Bandleadern der frühen Jazz-Ära. Mit seiner Band, in der u. a. der Trompeter W. Meerwald mitwirkte, spielte er sowohl für die Alliierten als auch für das Wiener Publikum. Im April 1947 trat er mit seiner Band bei den 1. Mai-Feiern in Wien auf, danach verliert sich seine Spur.
Literatur
K. Schulz, Jazz in Österreich 1920–1960, 2003; K. Schulz, Steffl Swing 2008, 158; Mitt. MUniv. Wien (12/2021); Taufbuch des Alservorstadtkrankenhauses (Wien VIII) 1920, fol. 307; Taufbuch der Pfarre Trautmannsdorf/St 1888–94, fol. 124; eigene Recherchen (www.anno.onb.ac.at).
Autor*innen
Monika Kornberger
Letzte inhaltliche Änderung
20.4.2022
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger, Art. „Heidenkommer, Rudi (eig. Rupert Andreas)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 20.4.2022, abgerufen am ), https://www.musiklexikon.ac.at/ml/musik_H/Heidenkommer_Rudi.xml
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Heidenkommer, Rudi (eig. Rupert Andreas): 1263893228
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag