Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Hasibar, Hasibar, true Emil
* 1925-06-088.6.1925 Ollersdorf/Bl, † 1989-12-1515.12.1989 Oberwart/Bl. Komponist. Musikalische Ausbildung durch Kpm. Stefan Reichl († 1986), danach Flügelhornist in der örtlichen Blasmusikkapelle. Aufgrund einer eingetretenen Lähmung durch eine angeborene Nervenkrankheit zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück und begann zu malen und zu komponieren. Als Komponist Autodidakt, schrieb er Blasmusik, die zunächst v. a. vom Musikverein Ollersdorf, später auch von auswärtigen Musikkapellen aufgeführt wurde. Die erste Rundfunkaufnahme des Musikvereins Ollersdorf 1974 galt in erster Linie H.s Kompositionen.
Werke
Ouverturen (Echo der Berge, Traum einer Frühlingsnacht, Der Wandersmann); Konzertwalzer (Liebesgeflüster, Mondnachtklänge); Konzertfantasie Ein sonniger Morgen; Prelude Die Pilgerfahrt des Eremiten; Festmusik Festlicher Auftakt; Märsche; Polkas (Musikantengrüße, Schenk mir dein Herz).
Literatur
Lang 1986; Burgenländische Gemeinschaft 12 (Dezember 1967), 9 u. 10 (Oktober 1968), 4; http://www.energiedorfollersdorf.at/musikverein/chronik.html (3/2017).

Autor(en)
Monika Kornberger
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger/Barbara Boisits, Art. „Hasibar, Emil‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 20.4.2017]