Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

FibyFibyHeinrich: (Fyby), Familie
Heinrich: * 1834 -05-1515.5.1834 Wien, † 1917 -10-2323.10.1917 Znaim/Mähren (Znojmo/CZ). Dirigent und Komponist. Absolvierte den Präparandenkurs bei St. Anna (Wien I) und erhielt bereits 1842–47 Gesang- und Violinunterricht am Konservatorium der GdM, wo er 1851–53 bei Jos. Hellmesberger d. Ä. und S. Sechter Violine bzw. Komposition studierte. Daneben Tätigkeiten als Musiker am Theater an der Wien und am Theater in der Josefstadt. 1853–57 war F. Orchesterdirektor und Solospieler am Theater in Laibach (auch Leiter der MSch. und stellvertretender Dirigent der Philharmonischen Gesellschaft), 1857 erhielt er die Stelle eines städtischen Musikdirektors in Znaim. Hier nahm er als Direktor (bis 1902) der neu gegründeten städtischen MSch., Dirigent der Stadtmusikkapelle, Chorregent, Theaterkapellmeister und Gründer (1861) des Znaimer Musikvereins, den er 1914 noch leitete, eine führende Rolle im Musikleben der Stadt ein. F., der sich auch besonders um die Männergesangbewegung bemühte, gründete weiters 1884 den Deutschen Sängergauverband im südlichen Mähren (Sängerbund).
Ehrungen
Staatspreis für Komposition 1866; Ehrenbürger der Stadt Znaim 1912; Ehrenmitglied des Musikpädagogischen Verbandes 1914.
Werke
Operetten (Des Kriegers Heimkehr, Der Freier im Sack, Die verlorene Wette), Orchesterwerke, Männer- (Österreich, mein Vaterland, An Deutsch-Österreich), Frauen- u. gemischte Chöre, Kirchenmusik (Messen, Psalmen, Ave Maria), Lieder, Kammermusik (v. a. f. V. u. Kl.). – Nachlass: A-Wgm, CZ-Bm, Musikabteilung der UB Brno.


Sein Sohn Heinrich Franz: * 16.1.1861 Znaim, † 1935 Znaim. Lehrer. War vermutlich Schüler seines Vaters und unterrichtete bis 1927 als Prof. an der Landesoberrealschule in Znaim sowie in Jihlava/CZ und Prag.


Werke
(Hg.) Chorliederbuch f. die österr. Mittelschulen 1899; Viribus unitis, Chorliederbuch zum Gebrauche an den k. u. k. und k. k. Militär-Lehranstalten 1899; Chorliederbuch f. die dt. Mittelschulen der Tschechoslowakischen Republik 1924.
Literatur
LdM 2000; Musikpädagogische Zs. 4 (1914), 130, 159f u. 174; R. Fischer (Hg.), Dt. Chormeisterbuch 1925; Riemann 1959; V. Keldorfer in E. Bild, [Fs.] Der Niederösterr. Sängerbund 1863–1913, 1913; F-A 1936; F. J. Ewens, Lex. des dt. Chorwesens 1954; C. F. Pohl, [Fs.] Die Ges. der Musikfreunde des österr. Kaiserstaates u. ihr Conservatorium 1871, 147 u. 163; Stieger II/1 (1977).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Fiby (Fyby), Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 01/10/2007]