Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Dückern von Haslau, Dückern von Haslau, true P. Theophil OSB (Franz Freiherr)
* 1718 -09-1616.9.1718 Salzburg, 1774 -10-3030.10.1774 Grünau/OÖ. Konventuale. Verfasser von Schuldramen in Kremsmünster; 1738 Profess, studierte Philosophie in Kremsmünster, Theologie in Salzburg; Seelsorger in Adlwang/OÖ und Pfarrkirchen/OÖ; 1749 Prof. der Rhetorik und Pater Comicus, 1755 Leitung des Gymnasiums; 1758 hielt er Vorlesungen in Moraltheologie. D. verfasste ab 1749 verschiedene Schuldramen, deren Musik zum größten Teil von F. Sparry stammen dürfte. Weiters führte er die Frühlehre ein und bemühte sich um die Pflege des Volksgesangs in der Kirche. Sein Kreuzwegbüchl mit Liedern ging leider verloren.
Werke
Resurgens ex morte Vita sive Richardus, Hydra septemplex sive Peccata septem capitalia, Hercules in bivio, Amoris paterni inaequalitas […] seu Bythinius, Vir dolorum, Doctor Rustici filius, Ardua in coelum […] seu Sigismundus (M: J. E. Eberlin), Beata Lazari et infausta Epulonis Mors, Alexander, Operosa charitas D. Joannis Ev., Paupertas de mammona triumphans, Atrocissimum in invidiae malum in Belsenare, Vindicans Dei manus, Wamba, Floridus (M: G. Pasterwiz).
Literatur
MGÖ 2 (1995); Kellner 1956.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Dückern von Haslau, P. Theophil OSB (Franz Freiherr)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]