Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Deponti, Deponti, true Richard
* 1880 -03-1515.3.1880 Wien, 1975-05-1212.5.1975 Wien. Harmonika- und Drehorgelbauer. Übernahm vom Vater Philipp D. den seit 1836 bestehenden, über Österreich hinaus bekannten Familienbetrieb in Ottakring (Wien XVI), in dem Kunst- und Spieluhren, Musikmaschinen, Melotons (Spielautomaten, Mechanische Musikinstrumente) und Harmoniumarten (Harmonikainstrumente) hergestellt wurden. 1955 zog sich D. aus der Firma zurück. Instrumente befinden sich z. B. im Historischen Museum der Stadt Wien, im Technischen Museum Wien und im Bezirksmuseum Wien-Ottakring.
Literatur
Czeike 2 (1993).
Autor*innen
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Deponti, Richard‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001cb8e
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001cb8e
GND
Deponti, Richard: 1036390837
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag