Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Dengg, Dengg, true Otto
* 1879 -01-2121.1.1879 Hart im Zillertal/T, 1957-12-022.12.1957 Salzburg. Schuldirektor, Organist, Volksliedsammler, Forscher und Herausgeber. Kind einer Lehrerfamilie, aufgewachsen in Maishofen/S und Kaprun/S, wo Vater Alois D. jeweils eine Lehrerstelle erhielt; Besuch der Lehrerbildungsanstalt in Innsbruck; wirkte als Lehrer bzw. Schulleiter, ehrenamtlicher Organist und Chorleiter in den Salzburger Orten Saalfelden, Werfenweng, Pfarrwerfen, Rigaus bei Abtenau und Köstendorf; zeichnete zahlreiche Tanzweisen und Volkslieder auf und veröffentlichte sie für die Volksliedpflege. Darüber hinaus war er ein geschätzter Botaniker und Bienenfachmann, der auf diesem Gebiet ein Standardwerk für den Schulunterricht schuf. D. stand dem nationalsozialistischen Gedankengut nahe.
Schriften
Sammlung der schönsten österreichischen Volkslieder [o. J.]; Die schönsten Salzburger Volkslieder 1922, 21924, erw. 1926; Sing mar oans! Salzburgische Volksweisen, Volkslieder, gem. hg. m. C. Rotter 1926; Spiel mar oans auf. Salzburgische Bauerntänze, gem. hg. m. C. Rotter 1926; Hansl und Gretl. Ein Märchenspiel 1929; Zwanzig lustige Marsch- und Wanderlieder 1931; Schneewittchen und die sieben Zwerge. Ein Märchenspiel 1932; Leutln, hiaz sing mar oans! Sammlung der beliebtesten Volkslieder aus den österreichischen Alpenländern 1949; Ein altbäuerliches, gereimtes Weihnachts=Festspiel [o. J.], 31950.
Literatur
L. Schmidt in JbÖVw 7 (1958); W. Fanderl in Sänger- und Musikantenzeitung 18 (1975); L. Luidold in JbÖVw 49 (2000).

Autor(en)
Gerlinde Haid †
Thomas Hochradner
Empfohlene Zitierweise
Gerlinde Haid †/Thomas Hochradner, Art. „Dengg, Otto‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]