Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Decsey, Decsey, true Ernst Heinrich Franz
* 1870-04-1313.4.1870 Hamburg/D, † 1941-03-1212.3.1941 Wien. Musikkritiker und Schriftsteller. Jusstudium an der Wiener Univ. (Doktorat 1894), daneben 1889–93 Ausbildung am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde (1888/89 Harmonielehre bei A. Bruckner, ab 1889/90 Klavierausbildung bei W. Schenner und Komposition bei J. N. und R. Fuchs). 1899–1921 Musikreferent der Grazer Tagespost, 1908 Chefredakteur. 1907–11 Philosophiestudium an der Grazer Univ. 1920–38 Musikreferent des Neuen Wiener Tagblattes, lehrte Musikgeschichte und Ästhetik am Neuen Wiener Konservatorium. Publikationen über H. Wolf (vierbändige Biographie), A. Bruckner, Joh. Strauß, F. Lehár, Claude Debussy; verfasste Romane, Erzählungen und Theaterstücke: u. a. gemeinsam mit V. Léon Der Musikant Gottes. Vier volksdümmliche [!] Bilder aus dem Leben A. Bruckners, ein Werk, das das Bruckner-Bild vom ländlich-naiven und gläubigen Komponisten verfestigte.
Gedenkstätten
ehrenhalber gewidmetes Grab am Friedhof Hietzing (Wien XIII, s. Abb.).
Ehrungen
Prof.-Titel 1924.
Schriften
Biographien: Hugo Wolf, 1–4 (1903–06); Peter Rosegger 1912; Anton Bruckner 1919; Maria Jeritza 1922; Franz Lehár 1924; Johann Strauß 1924, 21947; Claude Debussy 1936; Debussys Werke 1949.
Werke
Theaterstücke: u. a. gem. m. V. Léon, Der Musikant Gottes 1924; Der unsterbliche Franz [Schubert] 1926; Sissy 1932 (M: F. Kreisler); gem. m. Gustav Holm, Marie d’Agoult 1936; Opernlibretti: Dame im Traum 1935 (M: F. Salmhofer), Die Kathrin 1937 (M: E. W. Korngold); Romane.
Literatur
MGG 3 (1954); NGroveD 5 (1980); Czeike 2 (1993); ÖBL 1 (1957); StMl 1962–66; BrucknerH 1996; H. R. Hampel (Hg.), Musik war sein Leben 1962; R. Krivanek, E. D. Leben und Werk, Dipl.arb. Wien 1991; R. Flotzinger, 50 Jahre Institut für Musikwissenschaft 1990; Jahrbücher des Konservatoriums der GdM; Nachlass: Wienbibliothek im Rathaus.
Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
25.8.2020
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Decsey, Ernst Heinrich Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.8.2020, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001cb74
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Tonfilm Theater Tanz 3/4 (1935), 1
Grab am Friedhof Hietzing© Hermann Zwanzger
© Hermann Zwanzger

DOI
10.1553/0x0001cb74
GND
Decsey, Ernst Heinrich Franz: 118679104
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag